Oh, doch schon so früh ?

der Greifswalder Physiker H.Damm (Max-Planck-Institut) und energiepolitische Sprecher der GRÜNEN in Mecklenburg-Vorpommern hat mit 2 Kollegen in seiner Freizeit geforscht und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass eine vollständige Abdeckung des Gesamtenergieverbrauchs des Landes mit Strom aus regenerativen Quellen schon bis 2035 möglich ist. Das Hauptpotential sieht er im verstärkten Ausbau von Photovoltaik und Solarthermie und im verstärkten Aufbau von Energiespeichern. Soweit zur Theorie.

Ein wesentlicher Punkt wird dabei leider regelmäßig außer Acht gelassen und der ist essentiell: Die Netzstabilität bzw. die Grundlasterzeugung!

Während andere Länder nicht nur den Ausstieg aus Kohle und Atomstrom planen, machen sie sich auch Gedanken um die zukünftige Netzstabilität.

Länder wie Russland, Kanada, China und Indien forschen an Flüssigalzreaktoren bzw. betreiben schon Reaktoren (BN 660 und BN 800 in Russland). China hat nun einen Forschungsreaktor auf Flüssigsalzbasis fertiggestellt, der Thorium, ein Abfallprodukt bei der Gewinnung seltener Erden, nutzt. So wie die russischen Reaktoren arbeitet auch dieser Flüssigsalzreaktor drucklos. Eine Explosion oder Verpuffung ist damit ausgeschlossen. Zudem ist das Thorium ohnehin nur schwach radioaktiv.

Mit Flüssigsalzreaktoren, wie die BN 600 und 800, könnte mit dem atomaren Müll der deutschen Atomkraftwerke für ca. 300 bis 400 Jahre der Strombedarf für Deutschland CO2 -neutral hergestellt werden. Außerdem entsteht ein Endprodukt mit einer Halbwertszeit von ca. 100 Jahren (normaler Atommüll 100.000 Jahre). Eine Endlagersuche wäre damit überflüssig, da das Restprodukt nach ca. 300 Jahren die natürliche Radioaktivität des Bodens erreichen würde. Diese Stromerzeugung funktioniert sogar in einer windstillen Nacht ohne Probleme.

Tritt man mit solch einem Vorschlag allerdings an die sogenannte „Klimaschutz“-Partei heran…ist Schicht im Schacht mit der Diskussion.

Naja…vielleicht ist ja dann bis 2035 in Deutschland das Lastenfahrrad zu einem High-End Produkt weiterentwickelt worden.

J.Löwe

Ende der Meinungsfreiheit ?

Nachdem ca. 50 Schauspieler und Künstler in einer Gemeinsamen (Satire)-Aktion bei Twitter und Youtube unter dem Titel „alleszumachen“ ihre Kritik an den gegenwärtigen Corona-Maßnahmen geübt haben, werden sie schon von Politikern massiv bedroht. Allen voran von Politikern der sogenannten „Grüne*-*Inne**n“ (im Kern Braunen), die sogar ein lebenslanges Berufsverbot fordern.

Nun ja, die Masken fallen….

P.S. ..und schön zu sehen, wie die Systemkröten, wie Jan Böhmerslamm, Christian Ulm.n, Elyas .M. Dingsbumms und andere mit ihrer Kritik bei Youtube voll auf die Fresse fallen. Da war die ganze Konditionierung durch das „meinungspluralistische Medienumfeld“ (O-Ton Claus Kleber) total umsonst. Ist jetzt auch nicht wirklich schade…um Die….

J.Löwe

Zitat von George Orwell: „Journalismus heißt, etwas zu drucken, von dem jemand will, dass es nicht gedruckt wird. Alles andere ist Public Relations.“

Geld stinkt nicht !

Die Partei die GRÜNEN/Bündnis 90 hat diese Woche eine Spende von 1 Millionen € vom Greifswalder Unternehmer und Mitglied der Partei Moritz Schmidt erhalten.

Dieser hatte zuvor mit Bitcoin-Geschäften große Gewinne erzielt, die er nun einem „guten Zweck“ zuführen wollte.

Die weltweiten Rechnerleistungen zur Erzeugung der digitalen Währung Bitcoin haben einen Energieverbrauch von ca. 122 Terrawattstunden/Jahr zu Folge. Dies entspricht fast einem Viertel-Jahresenergieverbauch ganz Deutschlands.

Zum besseren Verstehen sind das etwa 200 Millionen Tonnen CO2-Emisionen /Jahr !

Zur Zeit liegt diese Partei, wie beabsichtigt schon 2 Prozentpunkte vor der Union. Da sich bis heute einige Mitglieder dieser Partei immer noch nicht von ihren Symphatien für das damalige Pol Pot Regime in Kambodscha distanziert haben, stehen uns möglicherweise schwere Zeiten bevor.

“Ich fürchte nicht die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten.”

― Theodor W. Adorno

Update 20.04.2021 : Es geschah an einem geschichtsträchtigen Datum, laut Umfrage Grü_*_ne bei 28 %, CDU bei 21 %. Vorsicht vor dem Öffnen! Die Mogelpackung besteht aus grünem Packpapier mit braunem Inhalt.

Am Ende wird man uns den Regimewechsel als Wahlergebnis verkaufen !

J.Löwe

"…Das größte Naturzerstörungswerk der letzten 200 Jahre …" (Deutscher Arbeitgeber Verband)